Borgfelder Straße

Neugestaltung des Eingangsbereichs

  • Bauherr
    Ladyn AB Stockholm, vertreten durch Gerstel KG
  • Standort
    Borgfelder Straße 36, 20537 Hamburg-Borgfelde
  • Leistungsphasen
    1-9
  • Fertigstellung
    November 2003

Durch die Neugestaltung des Eingangsbereiches sollte das Gebäude an der Borgfelder Straße 36 für Mieter und Besucher wieder attraktiv werden. Die gewählten Maßnahmen sollten gleichzeitig sparsam und effektiv sein und der Halle einen hellen, freundlichen Charakter geben.

Der Windfang wurde entfernt und die Eingangstüren erneuert, so dass mehr Tageslicht die Halle erhellt. Der direkte Zugang zum Müllraum wurde geschlossen, um die vorhandene Geruchsbelästigung zu beheben. Der Sockelbereich erhielt einen Wandbelag aus rot hinterlegtem Glas, die übrigen Wandflächen wurden glatt gespachtelt und hell gestrichen. Elemente wie Firmentableau, Heizkörper, Briefkastenanlage und Türzargen wurden ebenfalls im Farb- und Materialspektrum von Rot, Weiß, Glas und Edelstahl erneuert.

Die Fassade wurde im Bereich des Eingangs hell verputzt, um die Abbruchschäden von Vordach, Klingeltableau, Werbeschildern usw. zu verdecken und einen formalen Rahmen für den „neuen“ Eingang herzustellen. In das neue Vordach aus Stahlhohlprofilen mit rahmenloser Verglasung wurde eine dezente Beleuchtung integriert. Ein einfaches Leuchttransparent mit Gebäudenamen und Hausnummer kennzeichnet den Eingang zusätzlich. Die Tür zum Müllraum wird durch ein Firmentableau verdeckt.